Die ganzen Flüchtlinge sind zu teuer!

David Schütter mit Fakten gegen Vorurteile

Wieviel darf es uns kosten ein Menschenleben vor Krieg, Folter und politischer Verfolgung zu schützen?

Natürlich kostet die Aufnahme von Geflüchteten oder die Unterstützung von sozial Schwachen Geld. Aber wenn uns Zusammenhalt in der Gesellschaft wichtig ist, sollten wir uns eher fragen: Wie wollen wir zusammenleben?

Der Bund gibt jedes Jahr einige Milliarden Euro für Geflüchtete aus, doch dieses Geld kommt nicht nur den Schutzsuchenden zugute. Darin sind auch Ausgaben enthalten von denen nicht nur Flüchtlinge profitieren, wie zum Beispiel für Kinderbetreuung oder sozialen Wohnungsbau.

Zur Relation: Was für Deutschland sehr viel teurer ist als Flüchtlinge, ist beispielsweise die Steuerhinterziehung. Dadurch geht dem Staat jedes Jahr ein Vielfaches von dem verloren, was im Asylbereich ausgehen wird.

Studien belegen zudem, dass Migrantinnen und Migranten im Laufe der Zeit mehr Steuern bezahlen, als sie an Sozialleistungen erhalten.

Hintergrundinformationen.